Space and time for contemporary productions

Frankfurt LAB Residenz·programm Frankfurt Moves

Das Frankfurt LAB Residenz·programm gibt es seit dem Jahr 2014.
Es ist für Künstlerinnen und Künstler, die gerade erst angefangen haben.

Und die mit anderen Künstlerinnen und Künstlern zusammen·arbeiten wollen. Dabei können sie von anderen Künstlerinnen und Künstlern lernen. Und besser werden.

Die Künstlerinnen und Künstler kommen aus verschiedenen Kunst·bereichen. Sie kommen aus Deutschland. Und aus anderen Ländern.

Das Programm nennt man Residenz.
Die Künstlerinnen und Künstler sind die Residentinnen und Residenten.

In den letzten Jahren konnten wir tolle Künstlerinnen und Künstler nach Frankfurt einladen. Und gemeinsam mit ihnen spannende Kunst·projekte machen. Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und die Crespo Foundation haben uns dabei sehr unterstützt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Seit dem Jahr 2021 gibt es ein neues Residenz·programm.
Es heißt Frankfurt Moves!

Move ist Englisch und bedeutet: sich bewegen

Beim Residenz·programm Frankfurt Moves! werden wir von der KfW Stiftung unterstützt.

Im Jahr 2022 haben wir 4 Residenz·plätze für Künstlerinnen und Künstler aus Afrika, Asien, Latein·amerika und Nah·ost.
Das Residenz·programm dauert vom 19. Juli bis zum 19. August 2022.

In dieser Zeit können die Residenz·Künstlerinnen und Künstler die Räume und die Technik vom Frankfurt LAB benutzen. Sie können verschiedene Sachen ausprobieren. Und sie können für ihre Aufführungen üben.

Die Residenz·Künstlerinnen und Künstler bekommen auch Geld.

Zum Beispiel für ihre Aufführungen. Für Aufnahmen von ihren Kunst·projekten. Zum Beispiel Fotos und Videos. Und für Reise·kosten und Übernachtungs·kosten.

Die Residenz·Künstlerinnen und Künstler können mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Region zusammen·kommen. Und gemeinsame Kunst·projekte machen.

Am Ende der Residenz·zeit können sie ihre Arbeits·ergebnisse zeigen. Zum Beispiel bei Aufführungen vor Zuschauerinnen und Zuschauern.

Die Künstlerinnen und Künstler müssen sich für einen Residenz·platz bewerben.

Frankfurt Moves! ist ein Programm für Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Darstellende Kunst. Zur Darstellenden Kunst gehören zum Beispiel Tanz, Theater, Musical, Oper und Filme.

Das Programm ist für darstellende Künstlerinnen und Künstler aus anderen Ländern.

Frankfurt Moves! ist ein gemeinsames Programm von der KfW Stiftung und dem Frankfurt LAB.

Julian Weber, constructing ruins © Jörg Baumann

Residentinnen und Residenten 2021:
Ghida Hachicho

Bassem Saad

Ali Eyal

Marwa Arsanios

Residentinnen und Residenten 2020:

Artemis Chrysostomidou

Mayah Kadish

Romulad Krężel und
René Alejandro Huari Mateus

Joseph Wegmann