Space and time for contemporary productions
Sa.
16.03.24
18.00 Uhr

tchau, chào
Szenische Lesung
Nina DeLudemann, Marina Ludemann, Sven Rausch

tchau, chào (ausgesprochen ʧaʊ, ʧaʊ) beschreibt die Verständnislücken zwischen einer Mutter, ihrer brasilianischen Tochter, deren vietnamesischen Großmüttern und den Orten und Generationen die zwischen ihnen liegen.
Die Frau in Deutschland ohne Brüste ist eine fiktive Person unserer realen Phantasie. In Briefen an sie begeben wir uns auf eine Reise an Orte vertrauter Fremdheit.
Als Töchter, Mütter und Mitmenschen nähern wir uns Fragen nach Vertreibung, Flucht und Umsiedlung und fragen uns, welche Spuren sie über Generationen hinweg hinterlassen. Können wir unseren vererbten Krankheiten und Traumata als Amazonen begegnen; und können wir uns als solche Kriegen widersetzen, in denen wir nicht kämpfen wollen?

Beteiligte:
Marina Ludemann
Nina DeLudemann
Sven Rausch

Eintritt frei
Reservierung hier!

Sprache: deutsch und englisch