Space and time for contemporary productions
Fr.
14.06.24
17.00 Uhr
Sa.
15.06.24
15.00 Uhr

Schau’n wir mal was wird
Di­plom Schau­spiel HfMDK

Diplom der Schauspielstudierenden des 4. Jahrgangs

Freitag, 14.6.

17.00 Uhr So wäre mein Diplom gewesen (wahrscheinlich)
Was für‘n Stress. Eigentlich will ich doch nur skateboarden und meinen Frieden haben.
Von und Mit: Alicia Bischoff
Kostüm: Maex Hoellenblau
Dramaturgie: Nuria Zechlin
Musik: Leon Post

19.00 Uhr Das Ende der Welt
Wrörk...grnal grawl. Graaawlks. Rüar!
Von und Mit: Miriam Schiweck
Helfende Hand: Drew Casson

21.00 Uhr eigentlich sind wir ganz anders, wir kommen nur so selten dazu
„eigentlich sind wir ganz anders, wir kommen nur so selten dazu“ ist ein absurder, skurriler Abend bei dem Miguel Klein Medina und Cedric Stern den Fokus auf Begegnung und Entfremdung zweier Personen lenken. Spielerisch und mit grotesker Überzeichnung ihrer Figuren zeigen sie in verknüpften Szenen alltägliche und zugleich ungewöhnliche Lebenssequenzen und Momente bei denen die Figuren den Bezug zueinander finden und schlussendlich wieder verlieren.
Die Zuschauenden erhalten die Möglichkeit in eine Welt voller Charme, Scham, Witz und versteckter Einsamkeit einzutauchen und sich unterhalten zu lassen von einem Abend, der inspiriert von Texten von u.a Daniil Charms, durch Absurdität und Slapstick viel Bauchmuskeltraining verspricht.
Von und Mit: Miguel Klein Medina & Cedric Stern

Samstag, 15.6.

15.00 Uhr Weil
Drogen, Weltuntergang, Liebe und Glückseligkeit. Eine kleine Sammlung aus Songs und Texten
Mit: Silvia Schwinger, Lorenzo Hutmacher, Fathan Syahab, Jonathan Schuchardt, Gast

17.00 Uhr Temptation
[Eine Platonov Collage]
Nach Texten von Anton Chekhov's "Die Vaterlosen/Platonov"
Hey Leute, Gigi hier. Also worum geht's? Auf der Insel der Verführung (Mallorca oder anderswo, wo es auch schön ist) ist Aleks Petrovic Platonov mit seiner Freundin Christina Sasa Trileckij bei Temptation Island, um der Welt zu zeigen, wie Liebe richtig geht. Wären da nicht die Verführerinnen Marja Grekova und Vanessa Egorovna Petrovna, denen er sich erwehren muss, könnte das auch alles ganz gut klappen. Oder vielleicht liegt's auch an ihm, aber ich seh da die Red Flag nicht. Okay?Eine Collage über das unbedingte Bedürfnis, wer sein zu wollen, die große Liebe, das Gefressenwerden.
Mit: Johanna Engel, Carl Grübel, Luis Dekant
Inszenierung & Text: Johanna Engel & Luis Dekant
Video: Yannick Sturm

19.00 Uhr Achtung, spitze Gegenstände!
Et hätt noch immer jot jejange...
Mit: Marie Julie Bretschneider, Luise Ehl, Abdul Aziz Al Khayat, Toni und Jannis

© HfMDK

Eintritt frei.
Freie Platzwahl.