Space and time for contemporary productions
DE | EN
So.
10.05.20
18:00 Deutschsprachige Erstaufführung (Freier Verkauf)
Mo.
11.05.20
10:00 Schulvorstellung
Di.
12.05.20
10:00 Schulvorstellung

Pinocchios Abenteuer

Deutschsprachige Erstaufführung des Instrumental-Theaters von Lucia Ronchetti, der Stiftungsgastprofessorin Komposition 2020 an der HfMDK. Das Libretto basiert auf dem Kinderbuchklassiker von Carlo Collodi. Das etwa einstündige Werk, das 2018 entstand, ist für Sopran und fünf inszenierte Instrumentalisten komponiert, die Pinocchio musikalisch und szenisch bei seinen Abenteuern begleiten. Dabei trifft die Holzpuppe unter anderem auf eine sprechende Grille, ein fliegendes Omelett und auf den Straßenkater und den räudigen Fuchs, die ihn ständig an der Nase herumführen wollen. An dieser berühmten Nase, die immer dann wächst, wenn Pinocchio schwindelt. Und schwindeln muss er ziemlich viel, weil er sich eben so sehr für das Marionettentheater und für dauerhaft schulfrei interessiert, viel mehr als für Lesen und Schreiben lernen. Dabei will er im Grunde doch eigentlich nur das Gute und Schöne. Und eben endlich ein richtiger Junge werden. Gemeinsam mit seinem Vater Geppetto, den er aus dem Wal rettet, der sie beide verschluckt hat, und mit Hilfe der schönen Fee mit den blauen Haaren, gelingt schließlich die Verwandlung.

Es singen und spielen Studierende der HfMDK Frankfurt.

Pinocchio: Ruoqi Sun
Violine: Leonard Melcher
Violoncello: John Mackenroth
Kontrabass: NN
Horn: Michael Hofmann
Percussion: Baue Kunstmann

Regie: Nelly Danker
Ausstattung: Christoph Fischer
Musikalische Einstudierung: Günther Albers
Dramaturgie und Übersetzung: Karin Dietrich

Ein Projekt des Instituts für zeitgenössische Musik IzM der HfMDK Frankfurt, unterstützt von der HfMDK-Stiftung. Aufführung im Rahmen von MusikMonatMai.

(c) StefanoCorso

Für die Schulvorstellungen bitte anmelden unter MusikMonatMai:
www.hfmdk-frankfurt.info
Eintritt: 3 €