Space and time for contemporary productions
DE | EN
Sa.
31.10.20
15:00 + 18:00 + 21:00
So.
01.11.20
14:00 + 17:00 + 20:00

Doris Uhlich
Habitat

Doris Uhlich, Spotlight Artist beim diesjährigen Tanzfestival Rhein-Main, ist eine Körperforscherin. Auf einzigartige Weise versteht es die österreichische Choreografin, die Energie, Schönheit und Kraft, die in jedem Körper schlummert, zu entdecken und seinen vielfältigen Dynamiken einen Raum zu geben. Dies ist in Zeiten des Coronavirus eine besondere Herausforderung. Dennoch lässt sich Uhlich nicht von den Hygieneregeln und vom Social Distancing beirren und schafft mit dem außergewöhnlichen Stück „Habitat“, das in einer eigenen Version in Frankfurt erarbeitet wird, einen utopischen Raum für zwanzig nackte Körper und ihr Publikum. Wie können vielfältige Körper aktuell gemeinsam einen Raum beleben? Wo finden sie einen passenden Lebensraum, ein Habitat? Behutsam tastet sich Doris Uhlich an diese Aufgabe heran. Dabei entsteht eine humorvolle und zugleich berührende Choreografie voll ungeahnter Lebensformen, die die Einheit in der Vielheit feiert und gängige Vorstellungen von Körper, von Tanz sprengt.

Geboren in Oberösterreich, studierte Doris Uhlich Pädagogik für zeitgenössischen Tanz (Konservatorium der Stadt Wien, 1997-2001), spielte im theatercombinat 2002-2009 und realisiert eigene Projekte seit 2006. Ihre Produktion SPITZE (brut/Wien, 2008) bekam den Tanzpreis des bm:ukk (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur) und wurde im Festival Impulse 2009 gezeigt. Sie geht verschiedene Lehrtätigkeiten nach und wurde 2008 als „bemerkenswerte Nachwuchs-Choreografin“ im Jahrbuch von Ballettanz ausgezeichnet und in der Zeitschrift „tanz“ 2011 als „Tänzerin des Jahres“ gewählt.

-

Konzept, Choreografie: Doris Uhlich
Dramaturgische Beratung: Theresa Rauter
Choreografische Umsetzung: Robyn/Hugo Le Brigand, Milan Loviška, Liv Schellander, Katharina Senk
DJ: Boris Kopeinig
Lichtdesign: Gerald Pappenberger, Jan Wagner
Headpieces: Zarah Brandl
Produktionsassistenz: Johanna Kreft, Sebastian Lorenz
Produktion: Margot Wehinger, Theresa Rauter
Eine Koproduktion von Tanzquartier Wien und insert (Theaterverein). insert (Theaterverein) wird gefördert durch die Kulturabteilung der Stadt Wien und das Bundeskanzleramt Österreich.

„Habitat“ ist eine Veranstaltung im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main. Die Tanzplattform Rhein-Main, ein Projekt von Künstlerhaus Mousonturm und Hessischem Staatsballett, wird ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stiftungsallianz [Aventis Foundation, BHF BANK Stiftung, Crespo Foundation, Dr. Marschner-Stiftung, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main].

© Theresa Rauter
© Eva Würdinger

Ticketverkauf über reservix
Dauer: 90 Min.
Keine Sprachkenntnisse erforderlich