Space and time for contemporary productions
DE | EN
Do.
28.11.19
20:00
Fr.
29.11.19
20:00
Sa.
30.11.19
20:00

Verena Kutschera & Mar Rodríguez: DIS/JOINTED SPACE

Was wäre, wenn wir einen Körper in seiner Abwesenheit wahrnehmen, in seiner Vergangenheit, seiner gegenwärtigen Präsenz und in den Spuren seiner Zukunft?

Als ob Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft unsichtbare Schichten wären, die tief miteinander verbunden und vernetzt sind. DIS/JOINTED SPACE ist eine Performance-Installation, die Fragen über unser Bewusstsein von Zeit, Raum und Materie stellt. Vier Performer*innen, spielen mit den Konzepten von Dis/Kontinuität und Multiplizität, indem sie Ihre Handlungen verweben, interagieren und unterbrechen. Die Performance-Installation bietet so einen Raum zum Eintauchen, zum Erleben, und ist eine Einladung zum Wahrnehmen.

Die beiden Choreografinnen Verena Kutschera & Mar Rodríguez, kennen sich aus dem Studium (MACoDE) an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Gemeinsam folgen sie Ihrem Interesse für zeitgenössische Choreografie und beschäftigen sich in Ihrer Arbeit mit den Fragen wie Zeit erfahrbar und darstellbar ist. DIS/JOINTED SPACE ist Ihre erste Produktion in Frankfurt am Main. Das Team besteht aus fünf internationalen Künstler*innen, die an der Schnittstelle zwischen Vermittlung und Kunst arbeiten. Das Bühnenbild, entwickelt von Amelie Marei Loellmann, bildet den Rahmen und Ausgangspunkt für die Performance. Kutschera und Rodríguez tanzen selbst, mit dem Frankfurter Tänzer Richard Oberscheven und dem Komponisten und Performer Julius Holtz.

Konzept/Leitung: Verena Kutschera, Mar Rodríguez | Choreografie/Performance: Verena Kutschera, Richard Oberscheven, Mar Rodríguez | Bühnenbild/Kostüm: Amelie Marei Loellmann | Sound/Performance: Julius Holtz | Licht: Amelie Marei Loellmann | Produktion: Verena Kutschera, Mar Rodríguez in Kooperation mit Kunstschaffende Frankfurt

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main. Mit freundlicher Unterstützung: Theaterhaus Berlin Mitte, ID Frankfurt „Z“ Zentrum für Proben und Forschung, Kunstschaffende Frankfurt und Frankfurt LAB

(c) Verena Kutschera

Karten an der Abendkasse.
Preisempfehlung: 8/12 €

Für Reservation: kunstschaffendeinfrankfurt@outlook.com