Space and time for contemporary productions
DE | EN
Do.
05.11.20
20:00
Fr.
06.11.20
18:00

Ana Dubljević, Kasia Kania, Marja Christians
Tender Fights

Drei Personen treffen sich in einem heißen Sommer an dem für sie einzig möglichen Ort. Sie blicken auf das Meer und fragen: „Was wollen und brauchen wir von Körpern auf der Bühne in 2020?“ In Tender Fights erforschen Ana Dubljević, Kasia Kania, Marja Christians Wissen, das in ihre Körper eingeschrieben ist. Ihre Körper erzählen von widerständigen Praktiken, sichtbar in physischen Taten: wach sein, einander zuhören, für sich und andere aufstehen, überhaupt aufstehen. Sie beginnen dort, wo Wissen in unseren Körpern im Alltag sichtbar und verhandelbar ist, und schauen, wie dies funktioniert. Die drei treten den Kämpfen gegenüber und erkunden Grenzen und Visionen der Zärtlichkeit, die sie in diese Auseinandersetzungen pflanzen.

Ana Dubljević, Kasia Kania, Marja Christians lernten sich während ihres Masterstudiums „Choreographie und Performance“ an der Justus-Liebig-Universität in Gießen kennen. Mit „Tender Fights“ setzen sie ihre Körperstudien aus queer-feministischer Perspektive fort, die sie zusammen und in anderen Konstellationen u.a. als Teil des Kollektivs christians//schwenk begonnen haben. Mit Humor und analytischer Schärfe nutzen die Künstlerinnen die Kraft der Performance, um gewohnte Wahrnehmungsmuster und Körperbilder zu verqueren und auf Machtstrukturen aufmerksam zu machen.

-

Konzept: Marja Christians
Performance: Ana Dubljević, Kasia Kania, Marja Christians

In Kooperation mit der Hessischen Theaterakademie, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen. Mit der Unterstützung von Liberdance, Kamenjak und HKD/Hrvatski kulturni dom Rijeka.

© Milica Ivić
© Milica Ivić

Ticketverkauf über reservix
Dauer: 60 Min.
Veranstaltung in englischer Sprache